Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Webgamers. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bay

Administrator

  • »Bay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 295

Danksagungen: 8421

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. November 2016, 18:03

Wir stellen vor - die Browsergames von Webgamers!




Liebe Browsergame Freunde,

nach Besprechung mit Miriam Meernixe haben wir uns entschlossen, dass wir bis zum Jahresende noch einmal etwas Gas geben wollen. In diesem Thread werden wir rund alle 2-3 Tage ein Browsergame aus der Datenbank von Webgamers Euch vorstellen, dabei kommen sicherlich auch Games wieder ins Rampenlicht, die sonst nicht ganz so oft erwähnt werden.

Ihr seid allerdings auch ganz herzlich eingeladen eine Gamevorstellung zu schreiben und hier in diesem Thread zu veröffentlichen. Hierzu bitte im Vorfeld kurze Rücksprache mit Miriam oder mir, welches Game Ihr gerne vorstellen möchtet. Hierzu hätte ich nur eine kleine Regel, die Screenshots sollten maximal 350x300 Pixel haben, gerne aber mit Verlinkung zum großen Screenshot.

Wie eine Gamevorstellung aussehen kann, werde ich gleich im Anschluß an dieses Eingangsposting verfassen. Übrigens, die jeweiligen Vorstellungen werde ich natürlich mit dem Webgamers Facebook und Twitter Account pushen.

Liebe Grüße
Bay



Bay

Administrator

  • »Bay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 295

Danksagungen: 8421

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. November 2016, 18:20

Kinomanager - Leite Dein eigenes Kino!



Der Kinomanager von Blitzcase ist eine Neuerscheinung des Jahres 2016 in unserer Browsergame Szene. Viele mögen sicherlich Mad-TV oder Fernseh-Tycoon kennen, was in einer ähnlichen Form abläuft. Heute möchte ich Euch gerne den Kinomanager vorstellen, welcher TV- und Kino Fans sicherlich großen Spaß bereiten wird.

Als Einstieg beginnt man mit einem eigenen Kinosaal, welcher über 100 Sitzplätze verfügt. Der Ruf des eigenen Kinos ist noch nicht sonderlich groß, weswegen man es anfangs auch schwer hat gewinnbringend zu wirtschaften. Allerdings alles was leicht ist, ist auf Dauer auch langweilig. Somit beginnt man erst einmal einen guten, aber auch nicht all zu teuren Kinofilm zu kaufen. Anschließend benötigt man Personal, denn von wem sonst sollen die Besucher Ihre Tickets oder Getränke bekommen?! Eine Reinigungskraft sowie ein Filmtechniker ist ebenso wichtig.

Was bringt Geld? Natürlich der Ticketverkauf, wobei man hier beachten muss, dass die Besucherzahlen auch von den Wochentagen abhängig sind. Am Wochenende zieht es natürlich viel mehr Besucher ins Kino, als unter der Woche, weshalb man hier auch mit den Eintrittpreisen variieren kann. Nächste Geldquelle sind die Werbeeinnahmen. Als Kinospots muss man sich schon genau die Angebote von Chici Chips, Deutscher Punk, Ramizatti oder auch Apeller Optiks anschauen, ob man die geforderten Besucherzahlen auch wirklich erfüllen kann, sonst droht einem am Ende noch eine Vertragsstrafe, die man nur ungern bezahlt. Dritte wichtige Einnahmequelle sind Snacks, Popcorn, Alkohol, Eis und Getränke. Das Lager sollte immer aufgefüllt sein, diese Einnahmen sind enorm wichtig, damit man die Anfangszeit nicht gleich pleite geht.

Kinomanager ist auf Grund seines Schwierigkeitsgrades eine tolle Herausforderung und macht auch viel Spaß. Gelegenheitsspieler sind hier ebenfalls willkommen, da es auch mal ausreicht, wenn man nur alle 2-3 Tage sich einloggt. Tolles Game, was noch voll in der Entwicklung steckt und wir sicherlich in naher Zukunft hier noch einige Erweiterungen erleben dürfen.

Klappe zu, Film ab unter http://www.kinomanager-spiel.de/

Viel Spaß wünscht Euch
Bay


Beiträge: 831

Danksagungen: 201

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. November 2016, 16:39

Nun dann auf zum zweiten Spiel:

Mars Tomorrow ist bereits aus 2015 (es wurde hier mehrfach berichtet), definitiv ein graphisches Highlight im Bereich der Browsergames. Die Grundidee ist die Entwicklung des Mars in 8 Phasen, in der die Kolonien mit unterschiedlichen Ressourcen versorgt werden müssen. Das Zusammenspiel der Elemente ist grundsätzlich simpel, allerdings ist der Einstieg etwas mühsam durch die Vielfalt der Möglichkeiten. Außerdem muss man in diesem Spiel auf direktes PvP verzichten.

Eine der wirklichen Stärken in diesem Spiel ist dementgegen, dass man nur im Team wirklich erfolgreich sein kann. Die "Gilden", zu denen sich die Spieler zusammenschließen können, sind das zentrale Element des Spiels. Das heißt, eine gute Strategie ist es, sich frühzeitig einer leistungsstarken Gilde anzuschließen und in der Zusammenarbeit mit den anderen Gildenmitgliedern die Abläufe im Spiel langsam erlernen. Ein gildeninterner Chat erleichtert die direkte Kommunikation, wo man sich von "alten Hasen" alles erklären lassen kann.

Die richtigen Ressourcen zu transportieren, an den angemessenen Stellen investieren und dafür sorgen, dass auch im Habitat der Kollegen das Kraftwerk immer weiter läuft, sind dabei die Themen, über die man sich austauscht. Man kann zwar keine anderen Spieler oder Gilden "platt" machen, aber man kann schon mit geschickter Übernahme strategisch wichtiger Außenposten oder mit Hilfe von Spionagedronen den Einfluss konkurrierender Gilden auf den Kolonieausbau verringern.

Ich persönlich finde es besonders toll, dass es einen direkten Austausch mit den Spielentwicklern gibt. In den letzten Wochen ist die Entwicklung auch wieder weiter vorangeschritten, drei neue nette Elemente sind folgende:

1.Ein neues Bonus-Erfolgssystem, bei dem man für bestimmte Aufgaben noch einmal Extrapunkte bekommen kann. Ich merke, dass ich einen echten Motivationspush bekommen habe, als das eingeführt wurde. Einer der Entwickler hat mir auch gesagt, dass dieses System weiter ausgebaut werden soll und dann irgendwann auch "dayly quests" hinzukommen werden. Diese Entwicklung kann ich nur begrüßen.

2. Es wurde wesentlich erleichtert, Dronen zu aktuellen Bränden zu schicken. Anfangs war das ein ziehmliches Geklicke, jetzt gibt es ein Symbol unter dem Feuer, mit dem man sofort Hilfe schicken kann.

3. Last, but not least wurde das Spendensystem innerhalb der Gilde verbessert. Auch die Gilde kann über Spenden als Ganzes aufsteigen und so bekommen dann alle Gildenmitglieder Vorteile. Bisher war das System sehr steif und es wurden insbesondere kleinere Gilden stark benachteiligt. Das ist jetzt durch ein gestaffeltes System aufgebrochen worden.

Also, wer Lust hat, sich das von innen anzuschauen: http://www.mars-tomorrow.com/index-de.html

Auf dem server Olympus Mons hat erst vor einer Woche eine neue Runde begonnen (eine Runde dauert 3 Monate), so dass dort der Einstieg am besten ist.
»Miriam Meernixe« hat folgende Bilder angehängt:
  • mt.JPG
  • mt3.JPG
  • mt2.JPG

Bay

Administrator

  • »Bay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 295

Danksagungen: 8421

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. November 2016, 20:16

Zombiedemic - das Walking Dead Game



Wer auf Zombies steht, der ist bei Zombiedemic genau richtig! Die TV-Serie Walking Dead ist in Amerika als auch in vielen anderen Ländern der absolute Renner.

Bei Zombiedemic startet man ohne jegliche Ausrüstung und muss seinen Charakter auf der Karte von Straße zu Straße, von Haus zu Haus führen. Man hat verschiedene Aktionsmöglichkeiten, zu Beginn ist sicherlich die Suchfunktion neben dem eigentlichen Laufen am wichtigsten. Es gilt schnell Rüstungen, Waffen, Heilmittel, Nahrung und Wasser zu finden, damit man nicht schon sehr schnell Opfer der Zombies wird.

Man beginnt in einer kleinen Stadt, in denen die Wege auch nicht so weit sind zu den verschiedenen Gebäuden. Hat man mit der Zeit seine Ausrüstung zusammen, kann man beginnen die eine oder andere Mission anzunehmen. Die Zombies werden auf der Karte durch rote Figuren dargestellt, die Zahl auf den Figuren zeigt an, wie groß die Horde ist. Achtet darauf, große Horden zu umgehen. Wer ihnen zu nahe kommt, braucht viele Aktionspunkte um ihnen wieder zu entkommen. Hat man nur noch wenige Aktionspunkte, wird man schnell zum Opfer.

Mit der Zeit findet Ihr auf den Karten auch andere menschliche Spieler. Ihr könnt Euch verbünden und gemeinsam gegen die Zombies kämpfen, damit Euer Überleben gesichert ist. In manchen Gebäuden findet Ihr zudem Baumaterial, was ebenso wichtig ist wie Waffen und Heilmittel. Mit diesem Baumaterial könnt Ihr Euch innerhalb von Häusern sichern, in dem Ihr die Eingänge zunagelt.

Für alle Zombiefans bietet dieses Game Spaß und Spannung, mehr dazu unter: http://www.zombiedemic.com

Viel Spaß wünscht Euch
Bay


Bay

Administrator

  • »Bay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 295

Danksagungen: 8421

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. Dezember 2016, 20:08

Kickerlegends - Deine eigene Fussballerkarriere



Fussballgames gibt es inzwischen unzählige, aber nur ein geringer Anteil davon bietet das, was man mit Kickerlegends erleben kann. Hier tritt man nicht als Manager oder Trainer in den Vordergrund, sondern startet seine eigene Fussballerkarriere.



Als Spieler ist man selbst für sein Training verantwortlich, was man täglich oder sogar auch stündlich durchführen kann. Zunächst muss man sich allerdings für eine Postion und Nebenposition entscheiden, welche man in seiner Karriere spielen möchte. Anschließend gilt es einen Verein zu finden, für den man spielen darf oder möchte. Dafür gibt es einen Transfermarkt, bei dem man sich eintragen kann, Anfragen von den Teams kommen dann mit der Zeit automatisch.



Innerhalb eines Teams kann man sich in einem Texter unterhalten. Spannend sind die Auswertungen, herausfordernd die ettlichen Auszeichnungen, welche man als Spieler erreichen kann.


Wer sich gerne mehr zu traut und auch bereit ist Mitspieler zu finden, der kann auch einen eigenen Verein gründen, diesen managen und Spieler verpflichten.

Zahlreiche weitere Features, wie z.B. das eigene Aussehen bearbeiten, eine Partnerin finden und mit Geschenken bei Laune zu halten, Werbeverträge abschließen usw. bieten dem Mitspieler alles, was das Fussballerherz erfreut.


Wer Interesse hat, sollte hier unbedingt mal reinschauen: http://www.kickerlegends.com

Viel Spaß wünscht Euch
Bay


Social Bookmarks

Thema bewerten