Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Webgamers. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bay

Erleuchteter

  • »Bay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 272

Danksagungen: 8709

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Mai 2017, 21:09

Game over- GigraWars endet am 30.06.2017

Game over- GigraWars endet am 30.06.2017




Es ist leider eine traurige Nachricht. Das Science Fiction Browsergame GigraWars hat heute das Ende des Spiels verkündet. Entwickler DaBu hängt sozusagen die Tastatur an den Nagel, nachdem das Game einfach zu viel seiner Freizeit gekostet hat, die Community auch nur schwer im Zaun zu halten war und er sich nun einfach auf entspanntere Sommertage freut.


Hier seine Verkündung im GigraWars Forum:

Es gibt viele Namen für das was jetzt kommt. Die einen nennen es Big Crunch, die anderen Big Rip und wieder andere nennen es Big Chill. Am Schluss kommt es aber auf dasselbe hinaus. Es ist das Ende von allem, was wir kennen.

GigraWars war für mich das erste große Projekt, erst als Entwickler und am Schluss nun als Projektleiter. Es war eine sehr schöne Zeit, vor allem dank blacky und nicolausocin. In den ersten drei Jahren haben wir mit hängen und würgen den Support geschmissen und uns sehr viele Nächte um die Ohren geschlagen. Zum Beispiel das eine mal wo wir gut drei Tage lang versucht haben Backups wieder her zu stellen, was aufgrund von mutwilliger Zerstörung schwierig war. Es gibt noch viele unzählige weitere Aktionen bei denen wir die Gesprächsdauer von 8 Stunden in Skype geknackt haben. Die unzähligen Konferenzen mit beiden waren immer wieder ein Erlebnis.

Vor allem die Zeiten als Projektleiter waren für mich sehr erhellend, es gab viel zu lernen und ich habe neue Facetten des Jobs kennengelernt. Ein Beispiel dafür wäre das Thema Seelsorge. Ich könnte nun noch sehr viel dazu schreiben, aber die meisten wird das nicht sonderlich interessieren.

Seit ich 2012 zu dem Spiel dazu gestoßen bin, gab es viel zu tun und ich habe mich auch wenig zurückgehalten, bis ich dann 2014 eine kurze Pause eingelegt habe, welche aber nicht direkt die viele Arbeit als Grund hatte. Seit dem habe ich durchgehend mit dem Spiel zu tun gehabt. Das bedeutete für mich jeden Tag etwas am Spiel tun. Zum großen Teil ein bis zwei Stunden am Tag. Oft auch das gesamte Wochenende. Es gab immer etwas zu tun und gerade im Hintergrund war einiges, was erledigt werden muss.

Zum Start von Universum 2 musste erst einmal eine vernünftige Server Struktur geschaffen werden, dies bedeutete es wurden umfangreiche Linux Kenntnisse benötigt, welche ich zum Teil schon besessen habe, aber trotzdem gab es noch viel zu lernen. Um das ganze mal in Zahlen zu fassen, ich musste mir theoretisch alles aneignen, was ein ausgebildeter Systemadministrator lernt. Da sollte klar sein, dass es nicht möglich ist alles perfekt umzusetzen. Deswegen blieb mir nichts anderes übrig, als regelmäßig die Struktur zu optimieren und sauber zu halten. Es gibt nicht ganz grundlos Leute, die ihr täglich Brot mit der Instandhaltung und Absicherung von Servern verdienen.

In den letzten Monaten wurde der Supportaufwand für uns immer größer, wodurch eine parallele Neuentwicklung des Spiels kaum noch möglich wurde und wenn ich mir dann überlege was eigentlich mein Ziel in dem Projekt war, dann kann man dieses Vorhaben als gescheitert ansehen. 2014 habe ich aus zwei Gründen mit einer Neuentwicklung von GigraWars/Galaxywars begonnen. Zum einen hatte ich Lust ein eigenes Projekt zu entwickeln, von der ersten bis zur letzten Zeile. Zum anderen war ich ziemlich sauer auf die damalige Projektleitung und die Qualität des alten Codes. Ich hatte zwar danach immer mal wieder mit dem Gedanken gespielt mit besagtem Code online zu gehen, aber dies eigentlich auch nur, weil ich gefühlt dazu gedrängt wurde.

Als es dann soweit gewesen ist und ich mit einer Alpha online ging, bot sich auf einmal die Möglichkeit GigraWars zu übernehmen.
Ein weiteres Problem welches mich seit jeher sehr gestört hat, waren die diversen Vorfälle mit Spielern, welche die einfachsten Dinge nicht akzeptieren wollten. Oft führte dies zu viel Stress, welcher dann mit Unwahrheiten angefüttert in die Community getragen wurden.

Ein Ticket in welchem ein Spieler nicht akzeptieren wollte, dass angemalte Brüste nun mal keine Kunst sind und in einem Spiel ohne Altersbeschränkung nichts zu suchen haben. Genauso wie ein Ticket, in welchem ein Spieler meint, er würde allein durch den Namen eines Mitspielers homosexuell belästigt werden und würde gerne von der Spielleitung eine Lösung des Problems sehen. Mit anderen Worten wurde gefordert, dass wir dafür sorgen, dass niemand Homosexuelles mehr GigraWars spielen darf.

Dazu noch die unzähligen Tickets mit der Drohung eines Anwalts und niemand hat auch nur den Anstand besessen, diese Drohung in die Tat umzusetzen.

Gefühlt bestand der Großteil meiner Arbeit darin sich irgendwelches Gemecker anzuhören und noch größeres zu ernten, wenn man selbst mal austeilte. Dies ging zum Teil soweit, dass unbegründet vorgeworfen wurde, ich würde Tickets veröffentlichen, während einzelne Spieler sich das Recht rausgenommen haben, dies einfach zu tun. Dies führte am Ende dazu, dass man auf allen Kommunikationswegen genau überlegen musste was man schreibt, da einem jedes Wort im Mund umgedreht wurde.

Stellt man sich so ein Hobby vor? Man kommt nach Hause und steht einer Horde pubertierender spät dreißiger virtuell gegenüber, die meinen sie wären etwas Besseres und könnten tun was sie wollen. Den Leuten kann ich nur sagen, ihr seid der Hauptgrund warum es mir so leicht fällt, das Projekt einzustellen. Ich könnte hier ja einfach mal aufzählen welche Spieler ich damit meine, aber darauf lasse ich mich nun am Schluss nicht mehr ein. Ich denke die Leute wissen ganz genau wer hier gemeint ist.

Ich möchte euch deswegen mal etwas mit auf den Weg geben, wegen Leuten wie euch habe ich mich dagegen entschieden euch ein sehr ähnliches Spiel zu empfehlen, weil mir der Entwickler des Spiels zu sehr am Herzen liegt. Wegen euch war die Aktivität von normalen Menschen im Forum entsprechend gering.

Was ist das für eine Lebenseinstellung, jede Idee mit Füßen zu treten oder immer wieder Sperren zu provozieren und dann zu heulen, wenn es soweit kommt. Es ist einfach nur schwach was ihr hier abzieht.

Aktionen wie, dass man dabei ist meine Familie mit einem Messer zu besuchen, lassen einen auf jeden Fall nachdenklich werden. Ich bereue es bis heute mich überredet haben zu lassen, dies nicht anzuzeigen.

Euer Verhalten hat immer wieder dazu geführt, dass andere Spieler dem Spiel oder dem Forum fern geblieben sind oder dass ich leider auch einige Male zurückschlagen musste. Aber am Schluss waren ich oder unsere Moderatoren natürlich die Schuldigen. Ich bin extrem froh, dass ich diese Unterstützung hatte, sonst hätte ich das ganze schon früher abgebrochen, ganz bestimmt. Ganz ehrlich, dem ein oder anderen könnte ich nicht garantieren, dass er ohne äußerlichen Einfluss ein Treffen mit mir übersteht. Kommen wir aber mal von den Primaten des Internets wieder zu den normalen Leuten.

Ich möchte euch danken, dass wir zusammen diese Reise durch die Welten von Galaxywars noch einmal angetreten haben. Auch wenn wir viele gute Vorschläge zur Verbesserung des Spiels ablehnen mussten, habe ich mich jedes mal aufs Neue über Ideen gefreut, selbst wenn diese durch eine überdurchschnittliche Menge Rechtschreibfehlern kaum lesbar waren. Wie heißt es so schön? Der Wille zählt und den hatten hier einige. Das fleißige Melden von Fehlern, ob sie nun wirklich Fehler waren oder nicht, war erstaunlich erhellend und hat dem Spiel viel gebracht. Die schönen Kriege, welche in oft sehr schöne Geschichten verpackt wurden, werden mich noch eine Zeit lang begleiten.

Auch möchte ich die ganze Unterstützung nicht unerwähnt lassen. Die ganzen Spenden und Hilfsangebote waren sehr wichtig für mich um das Projekt überhaupt erst einmal so weit zu bekommen. Damals, als ihr mir als Student geholfen habt, das mini Projekt gigra.de am laufen zu halten und dann die Spenden im Zuge von GigraWars Universum 2 waren wirklich wichtig. Als Student und Auszubildender bleibt einem in einer so teuren Stadt nicht viel Geld übrig und da ist man froh, wenn man zumindest die laufenden Kosten wieder rein bekommt.

Nun, jetzt habe ich noch gar nicht so richtig gesagt wie es jetzt eigentlich weitergeht. Ich habe in den letzten Monaten viel überlegt wie man das Projekt sinnvoll weiterführen kann. Eine Idee war es mit minimalem Support das ganze System 1-2 Jahre laufen zu lassen, bis wieder mehr Zeit vorhanden ist, allerdings habe ich dies schnell aus zwei Gründen verworfen. Zum einen hatte ich keine Lust mehr auf den Hass und zum anderen bin ich vertraglich verpflichtet, das Projekt sinnvoll zu supporten. Genauer gesagt, habe ich mich dazu verpflichtet den Nutzergenerierten Inhalt zu prüfen. Aus dem Grund durfte ich mir im Übrigen auch jedes hochgeladene Bild ansehen.

Die nächste Möglichkeit wäre es gewesen, das Projekt weiter zu geben, allerdings war es mir nicht möglich einen Projektleiter zu finden, welcher das Projekt als Hobby weiterführt. Alle möglichen Partner, mit denen ich geredet habe, wollten das Projekt ausschlachten. Ich kann es ihnen natürlich nicht verübeln, nicht jeder möchte so ein Projekt zum Spaß betreiben. Vielleicht lag es auch daran, dass ich nicht bereit war ein solches Projekt mit der Programmierung gratis abzugeben. Natürlich hätte ich niemals die investierte Zeit wieder rein bekommen, aber einen kleinen Obolus hätte ich dann schon gewollt.

Aufgrund dessen, dass die beiden anderen Optionen nicht funktionieren, wird der Spielbetrieb nun eingestellt. Genauer gesagt, besteht noch die Möglichkeit bis Ende Juni weiter zu spielen.
Danach wird Universum 2 endgültig abgeschaltet. Damit besteht nun die Möglichkeit in den nächsten 5 Wochen eure Flotte entsprechend gegen die Wand zu fahren. Dazu wird noch am Ende des Beitrags ein passendes Thema verlinkt.

Zum Schluss möchte ich noch ein paar Personen direkt danken.

blacky, für ihre Zeit, welche sie seit 2012 für die Moderation und den Support sowie die Community Leitung geopfert hat. Genauso wie die bereits erwähnten Stunden in Skype Konferenzen.

nicolausocin, für seine Zeit, welche er in die Instandhaltung innerhalb der alten Version (Universum 1) gesteckt hat und die vielen Tipps bei der Entwicklung sowie der Ausarbeitung des Regelwerks und dessen Strafkatalog.

scrippi, für den Startschuss des Projektes. Auch wenn ich oft sauer auf dich war, bin ich wirklich sehr froh, dass wir beide uns damals in gigra-game virtuell über den Weg gelaufen sind.

kadoc, für die aktive Entwicklung am Anfang von Universum 1 und für die Beschaffung des Layouts.

Oliver Janoschek, für die Erlaubnis die Gebäude- und Raumschiffbilder für GigraWars zu nutzen.

CrImE, für dein offenes Ohr und die vielen Stunden in Diablo3, in denen ich mich ein wenig von GigraWars ablenken konnte.

FRazZ0R, für die Zahlreichen guten und klar durchdachten Ideen zum Spiel und vor allem im Neulingsbereich sowie der Neulingshilfe.

Fisch, für die viele Zeit welche du in die Moderation und die Übernahme des Last Ally Standing Events gesteckt hast.

Kobra018, für die netten Gespräche und den angenehmen Gaumenschmaus.

ElBarto, für deine Startspritze am Anfang von Universum 2 und die Planung von ein paar sehr schönen Kriegen und Events.

benzo, für den frischen Wind, welchen du ins Team gebracht hast, auch wenn du beim Abgang in jedes Fettnäpfchen getreten bist.

Wolfhearth, für seine warmen Worte und die vielen Danksagungen, welche einem immer das Gefühl gegeben haben, etwas gutes zu tun.

sch_IZO, für den Start eines umfangreichen Events, trotz leicht vernebeltem Abgang.

Melancholy666, dafür, dass du ein echtes Arschloch bist, das schnell eingeschnappt sein kann und wahrscheinlich immer noch sauer auf mich ist. Trotzdem kann ich dir bis heute nicht sonderlich böse sein. Auch wenn die Menge und Qualität deiner Beiträge im Verhältnis stark gesunken ist, habe ich mich immer wieder darüber freuen können.

Es gibt noch genug unerwähnte Spieler welche es sicher verdient hätten, hier mit aufgelistet zu werden. Soulhunter, Keek, Kal-El, Windtalker, amnesia, mom, Twister, wox, xdevilx, Jury, Bobbel, Deadhero, Metzger, Siijii, ZUBo, EiS, HappyFarmer, ALB, Gorgonzola, Shepard, Sabertooth, Inkognito, Reverze, KnechtRupprecht, Abes182, GoULaSH, Op1um, ice, K_Oz, sQuare, Kappa, HaZe, Tobekilled, grischu, Mol, Mautz, happyweather, GaKi, woeh und noch viele mehr.

Eine mögliche Statistik wird aus den Daten von heute generiert und alle Kampfberichte wird es nach dem Ende von Universum 2 als Archiv zum herunterladen geben.

Eine mögliche Statistik wird es vom 23.05.2017 geben. Die Kampfberichte aus dem KB-Tool werden am 30.06.2017 gesammelt und als Archiv verpackt. An diesem Tag endet auch Universum 2 endgültig.



Wir wünschen dem Game noch einen schönen Entspurt und hoffen, dass DaBu uns in der Browsergame Szene erhalten bleibt. Vielen Dank DaBu, dass Du solch ein tolles Spiel entworfen und damit Spieler gefesselt und zum Großteil glücklich gemacht hast.


(--)


Thomas

Anfänger

Beiträge: 9

Wohnort: Zwiesel

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Mai 2017, 22:27

Wahnsinn...

Ich selbst stecke als Entwickler in der Browsergameszene aber sowas habe ich noch nie gehört oder gar selbst erlebt...

Es ist einfach unglaublich, was sich manche Leute denken herausnehmen zu dürfen! :thumbdown:
Die Zunftmeister - Friedliches Aufbau-Strategie-Spiel im Mittelalter

DaBu

Administrator

Beiträge: 860

Danksagungen: 279

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Mai 2017, 22:42

Danke für die Übernahme der ganzen News. Ja man kann sich seine Community nicht immer aussuchen und zudem kann man nicht die ganze Community nicht über ein Kamm scheren
Irgendwas mit Medien

djzk

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Mai 2017, 22:55

Schade, dass ist bereits das zweite Projekt in wenigen Wochen, welches eingestellt wird. Erst Tycoopoli$, das im Jahr 2018 offiziell eingestellt wird und nun auch eines meiner Lieblingsprojekte GigraWars.

Ich wünsche Dir alles Gute, Dabu.

Es hat zwar nichts mit GigraWars zu tun, aber es erinnert mich einfach daran, dass es reine Browsergames immer geben wird, aber sie haben seit Jahren eine abnehmende bis gar keine Bedeutung mehr. Ein Großteil der Browsergames geht vom Netz und der Rest ist die Hardcore-Szene, die immer irgendwie Bestand haben wird.

Ohne eine App läuft nichts mehr - leider.

DaBu

Administrator

Beiträge: 860

Danksagungen: 279

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 23. Mai 2017, 23:01

djzk, die Menge der Spieler war jetzt nicht wirklich ein Problem.
Irgendwas mit Medien

djzk

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Mai 2017, 23:08

Weiß ich und deswegen meinte ich auch, dass es nichts mit GigraWars zu tun hat. 800-1000 tägliche Spieler sind für ein Browsergame wahnsinnig viel und GigraWars hat zurecht so viel Spieler.

Schade :/

BlackScorp

Moderator

Beiträge: 1 234

Wohnort: 127.0.0.1

Danksagungen: 342

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. Mai 2017, 07:46

Jetzt hat DaBu mal Zeit für neue Projekte ;)

Ne aber mal im Ernst, ich hätte niemals gedacht, dass sich leute über Homosexualität usw beschweren würden.. das demotiviert ja einen richtig an seinem Projekt weiter zu arbeiten, weil wozu? Damit man eine Plattform für andere Schafft um den großen Macker heraushängen zu lassen?

Bay hat sich ja wenigstens dafür entschieden dass sich hier Entwickler und nicht Spieler aufhalten, damit sieht er zwar einige Beiträge die nach außen hochnäsig und eingebildet wirken aber dennoch Tolerant.

Ich hoffe dass du DaBu aber die BG Szene nicht verlässt;)
Qualität eines Codes misst man in WTF/Sekunde

simbad

Profi

Beiträge: 1 004

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. Mai 2017, 08:32

Jo.
Schade das es zu Ende ist. Kann ich aber verstehen.
Diese sehr finstere Art im Umgang miteinander ist mir auch durch einen anderen Browsergame-Betreiber zu Ohren gekommen. Es ist einer der Punkte die mich vielleicht unbewusst daran hindern wirklich was fertig zu kriegen. Eigentlich kein großes Problem. Muss ja nicht schön sein. Aber wenn man sich dann auch mit einer Horde Idioten rumschlagen muss stellt sich halt die Frage wofür. Es gibt andere Dinge die man mit seiner Freizeit machen kann und bei denen man typischerweise nicht angegriffen wird, sowohl mit Worten als auch mit Taten.

Ich hoffe auch inständigst das DaBu uns weiter erhalten bleibt.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

Wulfman

Schüler

Beiträge: 120

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. Mai 2017, 09:43

Das kommt jetzt für mich mehr als überraschend, da ich immer das Gefühl hatte, Du investierst weiter in das Spiel und hast damit auch einen zumindest guten Nebenverdienst.

Die Probleme mit den Usern kenne ich ebenfalls und das kann einen echt runterziehen, mir hat tatsächlich mal einer einen Anwalt auf den Hals gehetzt für ein Zitat eines anderen in der Signatur im Forum, das gar nicht auf diesen bezogen war, aber er als persönliche Beleidigung aufgefasst hat. Mein Anwalt hat das dann schnell geklärt und Hausverbot erteilt, jedoch auf den Kosten für den Anwalt bin ich natürlich sitzen geblieben. :(

Floridus

Schüler

Beiträge: 119

Wohnort: Wien Umgebung

Beruf: Student

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. Mai 2017, 10:52

Kann dich nur zu gut verstehen DaBu. Sowas kenne ich leider nur zu gut aus den eigenen Communities. So ist leider die virtuelle Welt geworden. In Browsergames kann man nicht hinter den Usernamen sehen und so nimmt sich jeder das Recht heraus alles fordern zu dürfen. Manchmal kommt man an seine Grenzen und überlegt einfach aufzuhören und abzutauchen. Deinen Schritt zu tätigen, ist natürlich sehr traurig, doch auf jeden Fall verständlich. Wünsche dir viel Erfolg :)

Ich muss sagen ohne meinen Familie, Freundin oder meinen besten Freund der mit mir zusammen arbeitet die mich täglich motivieren und auch bei spiel internen Dingen die einem Nahe gehen, sind sie immer für dich da. Sowas ist sehr wichtig, denn jeder Entwickler oder Projektleiter ist genauso nur ein Mensch und muss alles verdauen. Das vergessen die Spieler aber leider.
Man scheitert nicht weil man etwas nicht kann, sondern weil man die Motivation dies zu lernen verloren hat.



Projekte
Be a Soccerstar
Dynaball
Be a CarThief


Club-Vote

Fortgeschrittener

Beiträge: 200

Beruf: Webentwickler

Danksagungen: 216

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. Juni 2017, 12:10

Du nennst schon viele negative Begleiterscheinungen, die einen als Spielleiter so ereilen. Da will man eigentlich nur seinem Hobby (Programmieren) nachgehen, aber für all die Mühen die man macht, nichtmal im Bereich des Entwickelns, wird man nur zerfetzt. Ich habe da auch schon Gerichtsprozesse durch (zum Glück alle gewonnen und ohne das ich Kosten übernehmen musste), aber das ganze kostet enorm viel Zeit, Kraft und Nerven.
Hausbesuchsdrohungen sind offenbar auch völlig normal und hatte ich schon oft genug - 2mal bin ich zur Polizei, die natürlich erstmal sagten, dass erstmal was passieren muss. Hammer oder? Ich hatte alle Namen, Anschrift, Schriftbeweisstücke ... :wacko: Bei mir kommt sowas aus Ultras-Szenen (Fußball), und die können schon mal ernst machen. Auch kürzlich vor ca. einem Monat wurde ich wieder mit Anwalt gedroht und Hausbesuch bedroht. Bisher passiert nichts.
Logisch fragt man sich dann, wofür macht man das noch? Man macht es für die, die die Arbeit und das Spiel schätzen. Die Spaß und Freude an diesem Spiel haben. Aber ein bissl macht man es auch, wenn dabei ein kleines Taschengeld übrig bleibt, neben Abzug der ganzen Kosten (Server, Steuern, Bürokratie, etc.), und man das dann in seine Kinder investiert! :love:
Beste Grüße
Daniel

Mein Browsergame:

club-vote.com
- Tore, Voten, Taktik und Strategie, das kostenlose Fußball Voting Spiel.

Cain

Fortgeschrittener

Beiträge: 274

Wohnort: Waldenbuch

Beruf: Einzelhandelskaufmann

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 1. Juni 2017, 22:29

Es ist schade das sowas immer wieder passiert. Solch netten Erlebnisse hatte ich zum Glück nicht so krass. Nur in abgemildeter Form. Ich hoffe aber doch das du unserem Hobby in erhalten bleibst.

DaBu

Administrator

Beiträge: 860

Danksagungen: 279

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. Juni 2017, 22:49

Natürlich, ich muss noch ergänzend hinzufügen, dass es sehr interessant ist zu sehen wie zum Teil mit dem Thema umgegangen wird. Sowohl Positiv als auch Negativ.
Irgendwas mit Medien

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten